Filter

  • Schlagwörter

Es wurden 137 Resultate gefunden
Seite 1 von 14

Dirk Ehnts: Modern Monetary Theory erklärt


Dirk Ehnts ist einer der bekanntesten deutschen Vertreter der Modern Monetary Theory. Er erklärt im Interview was die #MMT von anderen Geldtheorien unterscheidet, warum viele Topökonomen und Politiker nicht verstanden haben wir unser #Geldsystem funktioniert und wie die MMT entstanden ist. #Geldtheorie

21. Juni 2021

Bildungsmaterialien Gemeinwohlökonomie


Wir haben die Themen der Gemeinwohl-Ökonomie mit spielerischen und interaktiven Methoden aufbereitet, sodass sich die Teilnehmenden in anregender und verständlicher Weise damit auseinandersetzen können. Die Materialien und Konzepte mit Anleitung zur selbstständigen Durchführung stehen auf dieser Seite zum Download bereit. Gerne können Sie diese für Ihre eigene Arbeit verwenden und…

Active Hope


a video-based training in Active Hope Foundations that is free of charge and which you can start at any time. by Chris Johnstone, co-author of Active Hope, with contributions from Joanna Macy and others. Week 1 – introduction to the course and Active Hope TrainingWeek 2 – Coming from Gratitude…

Organisiert euch! Das Handbuch


Die Welt lässt sich kaum allein verändern. (Und wenn, dann kommt meistens auch nichts besonders Nachhaltiges he-raus.) Wir finden: Im Kollektiv sind wir stärker, vielstimmiger, zukunftsfähiger. Und es macht mehr Spass! Wir richten uns also an diejenigen, die ihr Lebensumfeld mitgestalten möchten: Freiräume schaffen, für ein politisches Anliegen einstehen (ihr…

31. Mai 2021

Utopien fürs Ernährungssystem 2030 +


Wie sieht unser Ernährungssystem heute aus? Woher kommt unser Essen und wer stellt es wie her? Auf was für Strukturen, Risiken, aber auch Chancen können wir aufbauen? Wie hängen Landwirt*innen, Café-Betreiber*innen, die Politik und wir alle zusammen? Und vor allem: wie wollen wir in Zukunft essen? Dieser Frage sind wir…

17. Mai 2021

Planet N – Nachhaltigkeit lernen


Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ist das Thema dieser Bildungsplattform. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, die Kompetenzen der BNE als fachübergreifende Lernziele unkompliziert in Ihren Fachunterricht zu integrieren. Im Story-Teil können sich Lernende in Dilemmata-Situationen hineinversetzen, in denen sie möglichst „nachhaltige“ Entscheidungen treffen sollen. Im Module-Teil finden sich Lerneinheiten für…

Demokratie und Partizipation in der Migrationsgesellschaft


Welchen Unterschied macht es für ein Verständnis von Demokratie, wenn Migration als Normalität anerkannt wird? Wie kann Demokratie so gelebt werden, dass alle von ihr profitieren und an ihr partizipieren können? Die unterrichtspraktischen Methoden und Materialien dieser Broschüre gehen diesen Fragen nach. Sie thematisieren, wie Solidarität inklusiv gefasst werden kann…

10. Mai 2021

The Commons – Social Change Library


The Commons Social Change Library is an online collection of educational resources on campaign strategy, community organising, digital campaigning, communications and media, working effectively in groups, fundraising, diversity and inclusion and much more. We collect, curate and distribute the key lessons and resources of progressive movements around Australia and across…

Hoodwinked in the Hothouse


A climate justice framework does not reduce the climate crisis to a puzzle simply focused on counting carbon. Grassroots, community-led movements around the world look across the economy – at the exploitation of land, labor and living systems; at the erosion of seed, soil, story and spirit, and seek to…

Seite 1 von 14

Was bedeuten diese Lizenzen?

Alle Materialien auf dieser Plattform stehen zur freien Verfügung im Netz und können daher in Bildungsveranstaltungen genutzt werden. Die meisten Materialien stehen zusätzlich unter einer Creative-Commons-Lizenz (CC). Das bedeutet, dass jede*r diese Materialien in gewissen Grenzen weiterentwickeln (z.B. anpassen oder aktualisieren) und wieder veröffentlichen darf. Diese Grenzen hängen von der konkreten Lizenz ab: CC 0 ist eine Lizenz völlig ohne Einschränkungen CC BY bedeutet, dass der Name des ursprünglichen Erstellers genannt werden sollte. CC BY SA hat neben der Namensnennung die Vorgabe, dass das weiterverarbeitete Material wieder unter der gleichen Lizenz veröffentlicht werden muss. CC Sonstige beinhaltet weitere Enschränkungen wie z.B. die Vorgabe, dass das Material nur unkommerziell genutzt werden darf. Die Materialien ohne CC-Lizenz unterliegen dem Copyright, können also nicht in gleicher Weise weiterverarbeitet werden. Weitere Informationen gibt es hier

Kommentare sind geschlossen.